Fallen Queen von Ana Woods [REZENSION]

Juli 10, 2017


"Wenn aus Schwestern Feindinnen werden und Äpfel Königinnen zu Fall bringen.

Erst wenn Königin Nerina sich einen Gemahl erwählt hat, darf die Prinzessin des Landes heiraten. Was aber, wenn sie sich in den Mann verliebt, den auch das Herz ihrer Schwester begehrt?
Um den Thron betrogen und zum Tode verurteilt flieht Nerina in den Verwunschenen Wald, einen Ort, den viele Menschen betraten, doch niemals mehr verließen."


"Wenn aus einer heißersehnten Neuerscheinung eine riesen Enttäuschung wird und ein Buch einen armen Jack schon dezent sprachlos macht…“

Erst, wenn Jack seiner Enttäuschung hier Luft macht, erst dann kann er mit dem nächsten Buch aus dem Verlag einen neuen Versuch wagen. Was aber, wenn das Buch, welches ihn so enttäuscht hat, so uncharakteristisch und atmosphärelos war, sodass er keinerlei Lust mehr hat auf weitere Bücher die ihn ebenfalls enttäuschen könnten?!
Um die wertvolle Lesezeit betrogen und zum Langweilen während dem Lesen verurteilt, liest Jack Seite für Seite, Wort für Wort, mit der Hoffnung, dass das Buch doch noch irgendwie einen Zauber aus dem Ärmel holt. Einen, der ihm ENDLICH LEBEN AUFZEIGT. Ein Zauber, der tatsächlich ENDLICH mal GEFÜHLE aus dem Buch an den Leser bringt. Anstatt nur Erzählung über Erzählung, bis hin zu Ideen, die, ja….die was? Null besonders sind. "

LEUTE!

LEUTEEEEEEEEEEEEEEEE! Seit ich die Kurzgeschichte zum Buch gelesen hatte, die aus der Anthologie „Wenn Drachen fliegen “ stammte, seitdem war ich scharf auf das richtige Buch!


Okay, das Cover hat mich da vielleicht auch noch zu verlockt ^^ UND die ANDEUTUNG der Idee. Märchenadaptionen – aka Take all my money! 

Oder?
 confused GIF

Denn, wenn man dann geduldig wartet, weil, auf gute Dinge wartet man dann eben gerne, dann wird man letztlich belohnt. Und man kann das Buch ENDLICH kaufen und lesen…doch was sich anfangs wie ein netter Prolog las, wiederholt sich vom System her von Seite zu Seite…bis zum Schluss. Ja, man kann das ganze Buch auch so beschreiben:

Wie eine Rohfassung, die halt mal zusammengefasst grob alles „Wichtige“ aufzeigt. Aber nix mit Tiefe, weil in einer Rohfassung muss man noch keinerlei Gefühle mit einbinden, kein Leben in den Charakteren und vorallem der Welt einhauchen…

Ich glaube, wenn ich hier anfange, ALLES aufzulisten, was ABSOLUT unlogisch, an den Haaren herbeigezogen und nicht mal viel zu schnell sondern wie Zauberei einfach geschah? Dann hätte ich die Arbeit des Lektors im NACHGANG erledigt + die dringend benötigte AUSARBEITUNG, welche die AUTORIN hätte VOR DER VERÖFFENTLICHUNG machen müssen. Aber ich fasse mich kurz - so wie die Autorin auch alles hier über die Bühne gebracht hatte:

- Prolog mit knapp 2 Seiten
- Tod des Königspaares
- Die Schwestern entfremden sich 
- Die Jüngere verkriecht sich in ihrer Trauer? (Wobei, so genau war das keinem hier klar...wurde eben wie alles^^ ständig erwähnt)
- Die Große Schwester muss Königin spielen. Aber so wirklich etwas davon merken, wie z.B. dass sie gekrönt wird, sich dem Volk als neue Königin behauptet, ihre Aufgaben, ihre Pflichten als Königin nachgeht...NICHTS! Denn dafür blieb keine Zeit, es musste schließlich.... 
- ...dann ein Prinz her, in den sich BEIDE Schwestern verliebt hatten. Nichts romantisches, nichts interessantes, denn man bekommt das am Anfang von KEINEN der beiden mit. Ist ja keine Zeit dafür - der Prinz musste nämlich verschwinden bzw. von der jüngeren Schwester umgebracht werden
- Die jüngere Schwester verändert sich immer mehr (Binnen eines Satzes ^^ weil --> Keine Zeit fürs zeigen - Tell must go on)
- Denn es muss ja nun auch schnell der sowas von GEFAKTE STURZ der Königin her. Wenn der nicht so erbärmlich gewesen wäre - ich hätte gelacht. :O Aber ich konnte nach den ersten 20% nicht mehr lachen. Ich dachte ernsthaft: WO ist die versteckte Kamera?!

Ich finde grundsätzlich, dass gleich zu Anfang so viel falsch gemacht wurde....so viel, dass ich sogar dachte: Das ist Absichtlich so! Das hat alles eine tiefstehendere Bedeutung.... ich spoilere euch mal: 
HATTE ES NICHT! 
Das Buch, die Autorin, hat wohl alles genau so gemeint, wie sie es niedergeschrieben hat. Dabei müsste man sich nur mal die Leseprobe durchlesen und selbst ein unerfahrener Leie erkennt, dass einige Beschreibungen keinen Sinn machen?!
Beispiele: Gleich zu Anfang erfahren die Schwestern, dass ihre Eltern umgebracht wurden. Die Große muss dies der Kleinen mitteilen....genau SO macht sie das:

"Ein aggressiver Mann öffnete die Tür der Kutsche und stach unsere lieben Eltern..."


....ein aggressiver Mann...wer zum Henker würde JEMALS SO reden, wenn er seiner kleinen Schwester von der Ermordung der Eltern erzählen muss?!
Hab ich schon erwähnt, dass es eine Märchenadaption sein soll? Eine DÜSTERE Märchenadaption? So düster, wie als wenn ich jetzt zu euch sage: Alle meine Äpfel sind verschimmelt!! Und sage, dass ich euch böse anschaue, weil ihr dran schuld seid…*räusper* (Macht wenig Sinn, nicht?) Denn so läuft das im KOMPLETTEN Buch ab!

Ich befürchte nämlich, wenn ich vergesse, das hier zu erwähnen, dann würde kein Leser dieses Buches draufkommen. Wie ich draufkomme? Besitze ICH hier wenigstens irgendwelche Magie ^^? Neee…ich wurde nur mit dem „TELL“ ständig damit konfrontiert.



Denn…Nun ja…wenn Autor viel viel VIEL und noch mal viel^^ erzählt, wie schrecklich alles ist, wie sehr man doch verraten wurde, wie verängstigt man ist, wie sehr man jemanden geliebt hat (BTW darauf gehe ich später noch mal kurz ein ^^ also vormerken) …ja…dann glaubt man das doch. Oder etwa nicht?! Da ist einer der größten Fehler des Buches überhaupt:

SHOW DONT TELL = NADA! Ich habe wirklich SEHR VIELES aus diesem Genre gelesen und ja, der Märchenerzählerstil ist durchaus in anderen Büchern enthalten. Hier aber war es einfach nur ein Plausch, welcher mir von einer langweiligen Frau, mitten im Wald, erzählt wird. Einer Frau, die einen Apfel in der Hand hält, der anscheinend DAS DING überhaupt für sie ist. Und ihre Spiegel erst…ich dachte mir: Lass sie halt erzählen, vielleicht schafft sie es irgendwann, mich mit ihrem Apfel oder Spiegel anzustecken…
….
....…
……..

………und wenn Jack nicht gestorben ist, dann hat er sich den doofen Apfel und die „plötzlich auftauchenden, völlig unrealistisch dargestellten“ Spiegel geschnappt und der Frau im Wald an den Kopf geworfen.


Eigentlich habe ich bei 20% abgebrochen…als ich dann noch mal auf Amazon ging, die vielen guten Bewertungen sah, da dachte ich mir: JACK, du bist sicher nur ZU anspruchsvoll. Schraub mal etwas davon runter, dann klappt es mit Sicherheit….Ich warte bei 100% immer noch drauf, dass auf der letzten Seite irgendwo eine versteckte Botschaft mit der Information: "April April" versehen wurde. Aber stattdessen lese ich folgendes Wort: „TRILOGIE!!!“. O.O
Ohne Witz, als ich las, dass es ein DREITEILER werden sollte, da dachte ich mir: MIT WAS BITTE?!


 what confused idk huh adam scott GIF

Eigentlich gibt es bei anderen Büchern immer SO VIELE ROTE FÄDEN, die sowas rechtfertigen. Aber wenn halt net mal der erste Teil einer MÄRCHENADAPTION-TRILOGIE (!!!!) IRGENDWAS an SPÜRBARER Magie, LEBEN, RICHTIGER AUSARBEITUNG vorzuweisen hat – was will man dann in den anderen beiden Bänden packen?! 
Den nervlichen Zusammenbruch der Frau aus dem Wald, weil sie völlig aus der Puste von ihren ständigen zwang an Erzählung für den Leser ist?!


A phone call? What year is this, 1842? What is even happening? What are you going to do next, FAX ME A MEMO?

Und lasst mich am Ende (ja, ich muss mich da selbst stoppen ^^) noch mal GANZ kurz was über die Protagonisten sagen:

Die Königin, deren Schwester, der Jäger, der Verlobte der Königin und jeder Name, der da aufgetaucht ist:
KEINER hat mich überzeugen können. KEINER war meiner bescheidenden Ansicht nach ÜBERHAUPT LEBENSFÄHIG! Die wirkten alle wie schlechtgemachte Marionetten! Ich konnte den „Bewegungen, die die Autorin vorführte“ folgen…und ich sah JEDEN Draht, der hätte besser versteckt werden müssen…nichts wirkte da natürlich. NIEMAND konnte man näher kommen…das musste alles so schnell gehen…der Sturz der Königin musste eben vollführt und die "Stationen" mit Ihrer Flucht und allem dann abgearbeitet werden.


ABC Network summer jump pool vacation GIF

P:S: Der Sturz im Gif hier ist spektakulärer und realistischer^^ als der im Buch. ;)

Und ich verstehe halt nicht, wieso am Anfang alles so schnell über die Bühne ging, vorallem „die Verlobung der Königin“ und nach seinem TOD kamen dann ständige Rückblenden über das Kennenlernen, das Verlieben der beiden, die man doch besser am Anfang hätte einbauen können. Btw, ich weis gar nicht mehr so genau, wie ich zum Ende gekommen bin. Es ging am Anfang so schnell mit dem Sturz und dann der Flucht der Königin, dann half ihr der Jäger unterzutauchen und dann ist sie auf der Flucht.

Und während sie auf der Flucht ist (was sich wie ein paar Stunden angefühlt hat obwohl anscheinend mehr Zeit verging? ) hat ihre böse kleine Schwester (laut Gerüchten der Leute) das komplette Reich in Angst und Schrecken verbreitet. Ö.o WHUT? Mal davon abgesehen, dass man grundsätzlich keine Ahnung von irgend einem Protagonisten hier hatte, war das so schnell, das es wirklich wie reinste Magie wirkte. Da nützte es auch nicht, wenn die Autorin kurz die Sichtweise der bösen Schwester aufzeigte - weil es dafür viel zu spät war und somit unglaubwürdig hoch drei! MENSCH WIESO NUR???!!! Was zum Henker war denn bloß los während dem Schreiben der Geschichte das man alles so übereilen musste??

Weil so – sorry – fehlte das KOMPLETTE Verständnis für die Geschehnisse, ich war als Leser nur STÄNDIG über die seltsam unnatürlichen „Ereignisse“ erstaunt…vom Leben am Hofe mal ganz zu schweigen – denn das wirkte viel mehr wie eine Ein-Mann- Kulisse. Aber ich mache hier nicht den Job der Autorin und des Lektors und zähle wie gesagt NICHT JEDEN Punkt auf, der falsch lief.


Ich muss mich bremsen…ich hätte nicht damit gerechnet, dass meine Enttäuschung mich so dermaßen im Griff hat.
Allen in einem ist FALLEN QUEEN ein FALLEN BOOK. Ich kann es einfach nicht weiterempfehlen – wie man unschwer nachlesen kann. Und ich LIEBE diesen Verlag aber wie kann man SOWAS bitte veröffentlichen?! Das ist so, als würde man ein ROHES Stück Fleisch, das nur kurz angepfeffert wurde, servieren?! Was lief hier bitte schief???

Das alles ist aber nur MEINE Enttäuschung und MEINE Meinung! Jeder kann sich GERNE selbst ein Bild von machen. 





Gebe ich einen Glitzer-Haufen? Oder zwei? Ich glaube, wenn man es schafft, mich so zu enttäuschen…muss nur ein Haufen her. Ein Haufen für die gut gemeinte Rohfassung. 





Lass dich überraschen

9 Kommentare

  1. Ich habe so etwas in der Art befürchtet, warum auch immer. Und werde das Buch somit nicht lesen.
    Danke für die ehrliche Meinung!

    Liebe Grüße,
    Nicci Trallafitti

    Trallafittibooks.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Nicci ^.^

      ....ja, ich dachte mir bei dem Cover dann auch: Sei doch etwas vorsichtiger...aber du kannst dir dennoch deine eigene Meinung bilden. Ich denke, die Leseprobe sagt schon sehr gut aus, wie das ganze Buch ist und auch noch wird. :)

      Danke dir für das liebe Kommentar
      Glitzrige Grüße zurück
      ~ Jack

      Löschen
    2. Ich fand es zunächst ziemlich ansprechend, hatte es dann in der Hand, habe rein gelesen und dachte.. meeh..
      Den Verlag mag ich sehr gerne, die Bücher auch so gut wie alle. Aber man muss ja nicht jedes Buch toll finden :)

      Löschen
  2. Danke für deine ehrliche Meinung, ich finde das so schade. Vielleicht hätten auch Testleser schon ordentlich Kritik geben müssen.
    Nun kommt es von meiner Wunschliste runter.

    Liebe Grüße
    Susi Aly
    www.magischemomentefuermich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab für dein liebes Kommentar zu danken. *_* Und ja, denke mir auch oft, dass Testleser die Dinge vielleicht hätten retten können. Aber woran genau das jetzt alles lag: Kann nur die Autorin wissen. :/ UND ist ja nur meine Bescheidene Meinung...
      Aber du kannst es ja dennoch mal probieren, die Leseprobe ist ja wirklich perfekt dafür geeignet. :)

      Glitzrige Grüße auch an dich <3
      ~ Der Jack

      Löschen
  3. Lieber Jack,

    Ich habe deine Rezi schon sehnlichst erwartet.
    Danke für deine ehrliche Meinung! Ich liebe Rezensionen, die voller Ehrlichkeit stecken. :)

    So wandert das Buch leider von meiner Wuli runter.

    Liebst,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AHH SCHÖN DICH HIER ZU SEHEN *_*

      Danke für deinen Besuch und die tollischen Worte. x3 Vielleicht ist es ja doch was für euch alle - man sollte die Hoffnung nicht aufgeben. :D

      Fühl dich beglitzert
      ~ Jack

      Löschen
    2. Ich hatte die Leseprobe vorher gelesen und die konnte mich leider nicht überzeugen. Daher war ich so gespannt auf deine Rezi :) Wenn einer ehrlich ist, dann du ;)

      Löschen
    3. :D *Dir meinen extra Special Glitzer als Dank spendiere <3*

      Löschen